Herzlich willkommen

Erneute Streikmaßnahmen im ÖPNV

Aktualisierung 11.06.2024:

Lt. Busunternehmen Martin Becker werden heute

"viele Fahrten durchgeführt, jedoch ist im Gegenzug auch mit vielen Ausfällen zu rechnen."

Ab Mittwoll soll wieder der Normalbetrieb stattfinden.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern und Sorgeberechtigte,
am Abend hat uns das Busunternehmen Martin Becker über mögliche Streikmaßnahmen unterrichtet:

"Sehr geehrte Damen und Herren,
da die Tarifverhandlungen vor kurzer Zeit erneut gescheitert sind, hat die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di mittels Pressemitteilung Anfang Juni zu Maßnahmen aufgerufen, welche nur noch „tageweise, unangekündigt und auch aus dem laufenden Fahrbetrieb heraus“ durchgeführt werden sollen.
Es halten sich derzeit starke Gerüchte, dass unser Unternehmen morgen, allerdings schon ab Schichtbeginn um 4:00 Uhr bis zum Schichtende Mittwochnacht, von einer solchen Maßnahme betroffen sein kann.
Bitte rechnen Sie daher morgen mit erheblichen Einschränkungen und Ausfällen im gesamten Betrieb.
Da wir nicht wissen, welche Dienste ausfallen werden, ist es uns nicht möglich, einen Streikfahrplan anzubieten.
Es kann deshalb zu Problemen bei der Schülerbeförderung im Linienverkehr, insbesondere bei der Rückbeförderung, kommen.
Wir hoffen, dass Sie heute Abend noch ein paar Familien erreichen können, um diese zu informieren.
Weiterhin werden wir wieder auf unserer Homepage informieren, sobald uns Neuigkeiten erreichen.
Wir bedauern diese Unannehmlichkeiten wirklich sehr, doch wir können diese Maßnahmen leider nicht beeinflussen.
Wir können erneut nur um Ihr Verständnis bitten.

Mit freundlichen Grüßen

Melanie Böhm-Noll

Disposition Diez/Bogel"

Auf der Internetseite von Martin Becker ist ebenfalls ein entsprechender Hinweis zu finden.
Sobald wir als Schule neue oder verlässliche Informationen erhalten, geben wir sie unverzüglich an Sie weiter.
Die Schulleitung

Lust auf ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)?

Info

Und nach der Schule? In die Schule: Das Freiwillige Soziale Jahr an Ganztagsschulen

Vielfältige Aufgabenfelder, spannende Einblicke in das Berufsfeld Schule und ein Jahr zur persönlichen Orientierung bietet das FSJ an Ganztagsschulen in Rheinland-Pfalz. An der Loreleyschule ein solches Freiwilliges Soziales Jahr mit Start zum August 2024 (oder nach Absprache auch früher) möglich.
Nach der eigenen Schullaufbahn ermöglicht das FSJ Ganztagsschule, die Perspektive zu wechseln und die Prozesse auf der anderen Seite der Schulbank mit zu gestalten, um Einblicke in die Arbeit pädagogischer Berufe zu erhalten: Die Freiwilligen unterstützen die Lehrerinnen und Lehrer im Unterricht und bei der Aufsicht, begleiten die Kinder beim Mittagessen oder bei den Hausaufgaben, gestalten das Nachmittagsangebot und können sogar eine eigene AG anbieten. Auch die Mitarbeit in der Verwaltung, technische Aufgaben oder die Unterstützung des Hausmeisters sind möglich. Natürlich können die Aufgabenfelder aufgrund eigener Fähigkeiten und Interessen ergänzt und angepasst werden.
Als Freiwillige oder Freiwilliger erhält man ein monatliches Taschengeld, ist sozialversichert und nimmt an insgesamt 25 Bildungstagen teil. In diesen werden notwendiges Wissen und Kompetenzen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vermittelt und die persönliche Entwicklung und berufliche Orientierung gestärkt. Zudem wird das FSJ in der Ganztagsschule als Praxisteil bei der Erlangung der Fachhochschulreife anerkannt.

Interessierte informieren und bewerben sich beim Kulturbüro Rheinland-Pfalz – Träger des FSJ – unter www.fsj-ganztagsschule.de, Tel. 02621/62315-0.

Als Schule geben wir gern Auskunft: 06771/ 939310 oder Mail an info@loreleyschule.de.

Da Kriege im Geist der Menschen entstehen, muss auch der Frieden im Geist der Menschen verankert werden.

Zentrale Leitidee der UNESCO

Schulbuchlisten für das Schuljahr 2024/25

Die Schulbuchlisten für das kommende Schuljahr 2024/25 finden Sie im Bereich Download.

Aufgrund der Baumaßnahmen zwischen Braubach und Dachsenhausen ergeben sich Änderungen im ÖPNV bei den Linien 530, 540 und 580.

Wir sind eine organisatorisch verbundene Grund- und Realschule plus in integrativer Form in St.Goarshausen. Die Loreleyschule liegt rechtsrheinisch oberhalb der Burg Katz im Stadtteil Heide. Schulträger ist die Verbandsgemeinde Loreley.
Im Schuljahr 2023/2024 besuchen etwa 440 Schülerinnen und Schüler aus über 50 Ortschaften die Schule.
Seit dem Schuljahr 2002/2003 sind wir Schwerpunktschule.
Mit dem Schuljahr 2009/2010 startete die Ganztagsschule im Bereich der Grundschule sowie die Ganztagsbetreuung in der Orientierungsstufe.
Ab dem Schuljahr 2017/2018 sind wir anerkannte Ganztagsschule.

Realschule plus

Die Realschule plus wird zur Zeit von etwa 250 Schülerinnen und Schülern besucht. In der Realschule plus in integrativer Form bleiben die Klassenverbände möglichst lange erhalten und Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Voraussetzungen lernen gemeinsam.

Schwerpunktschule

Beeinträchtigte und nicht beeinträchtigte Kinder lernen in der Loreleyschule gemeinsam. Personell und baulich hat sich die Loreleyschule seit vielen Jahren auf das gemeinsame Lernen eingestellt und eingerichtet.

Ganztagsschule

Wir sind anerkannte Ganztagsschule. Von montags bis donnerstags können die Kinder aller Jahrgangsstufen das Angebot der ganztägigen Betreuung nutzen, Hausaufgaben machen und aus einer Vielzahl von Arbeitsgemeinschaften wählen.

jsf