Realschule plus

Integrative Form

Mit Beginn des Schuljahres 2009/2010 wurde die Regionale Schule umgewandelt in eine Realschule plus in integrativer Form.

Bildung abschlussbezogener Klassen

Die Realschule plus führt nach 9 Jahren zum Abschluss der Berufsreife und nach 10 Jahren zum Sekundarabschluss I. In konsequenter Fortführung des integrativen Ansatzes dieser Schulart sieht die praktische Umsetzung an der Loreleyschule so aus, dass die Schülerinnen und Schüler bis zum Ende der Klasse 9 in ihrem Klassenverband bleiben und damit die Vorteile des gemeinsamen Lernens in dem längstmöglichen Zeitraum ausgeschöpft werden. Der unterschiedlichen Leistungsstärke wird dadurch Rechnung getragen, dass leistungsbezogener Kursunterricht in Englisch und Mathematik ab Stufe 7, in Deutsch ab Klasse 8 und in Chemie ab Klasse 9 erteilt wird.

Stundentafel

Die Stundentafel der Realschule plus stellt sich folgendermaßen dar:

Wahlpflichtbereich

Der Wahlpflichtbereich beginnt in der Klasse 6 mit einer Orientierung über die Wahlpflichtfächer HuS, TuN und WuV.
Schülerinnen und Schüler, die sich für Französisch als zweite Fremdsprache entscheiden, wählen dieses Fach durchgehend von der Stufe 6 bis zur Stufe 10.
Die Präsentationen geben einen Überblick über Inhalte und Schwerpunkte der einzelnen Fächer:

Am Ende der Jahrgangsstufe 6 wählen die Schülerinnen und Schüler aus Hus, TuN und WuV einen Wahlpflichtbereich aus, in dem sie dann bis zum Schulabschluss verbleiben. In den Jahrgangsstufen 8 und 9 werden zusätzlich schuleigene Wahlpflichtfächer angeboten.
Dies sind zur Zeit

Schülerinnen und Schüler, die in der Klasse 6 Französisch als Wahlpflichtfach wählen, belegen durchgehend bis zum Schulabschluss nur dieses Wahlpflichtfach.
Informationen des Ministeriums zum Wahlpflichtbereich finden Sie hier.

Kursunterricht ab Klassenstufe 7

In der Klassenstufe 7 der Realschule plus in integrativer Form unterliegen die Schülerinnen und Schüler in den Fächern Englisch und Mathematik unterschiedlichen Leistungsanforderungen. Dazu wird eine Aufteilung in einen Grundkurs und einen Erweiterungskurs vorgenommen. Bei Leistungsänderungen ist ein Kurswechsel möglich am Beginn eines Schulhalbjahres bzw. bei Beginn eines neuen Schuljahres. Ab der Klassenstufe 8 wird diese Leistungsdifferenzierung auf das Fach Deutsch ausgeweitet und zusätzlich ab der Klassenstufe 9 auch in Chemie.